Carcssonne Welt
 
Carcassonne HomepageHas im Glück

 · News
 · Home
 · Die Eroberer
 · Der Abenteurer
 · Truppen-
    aufmarsch

 · Kartenturm
 · Die Wälder V2
 · Ideen & Tips
 · Downloads
 · Gefunden...!
 · Kontakt
 · Fanpost
 · Spenden
 · Impressum


Tipp:
Bogenfee

Kartenturm: Die Türme der Eroberer | Weihnachts-Wettbewerb 2004
Die Türme der Eroberer
Die Bilder zum Vergrössern anklicken!


Carcassonne Kartenturm Kartentürme für Carcassonne zum Ziehen der Landschaftskärtchen gibt es schon fast so lange wie das Grundspiel:
Entweder handelt es sich dabei um ziemlich edle (und teure) Teile aus Echtholz, oder um mehr oder weniger wackelige "Pappkameraden". Für Letztere findet man gelegentlich Bausätze oder - Vorsicht! - Baupläne bei E-Bay - nach meiner Meinung eine reine Abzocke, aber es muss jeder selber wissen, wofür er sein Geld ausgibt ;-)

Von den massiven "de Luxe" Holztürmen mal abgesehen haben alle mir bekannten Modelle das gleiche, konstruktive Problem:
Da die Karten unten aus dem Turm gezogen werden (damit man die leichten Farbabweichungen der Kartenrückseiten zwischen Grundspiel und Erweiterungen nicht sieht), müßen die Bauteile des Turms absolut präzise gefertigt sein! Ansonsten wird das ganze eine ziemlich wackelige Angelegenheit; schlimmer noch: Die Kärtchen können im Schacht oder im Entnahmeschlitz festklemmen - in dem Fall wird das Kärtchen fast unweigerlich beschädigt. Vor allem die mühsam selbst gebastelten Erweiterungskarten sind da besonders empfindlich!
Wer sowas selber Bauen will, sollte die gute, alte Laubsäge also gleich im Werkzeugschrank liegen lassen.

Darüber hinaus haben alle Türme, die ich bisher gesehen habe, noch einen ganz anderen Nachteil: Sie sind so ausgelegt, dass alle Karten des Spiels samt Erweiterungen hineinpassen sollen; bei größeren Spielerunden mit mehr als 2 Spielern ist das ziemlich unpraktisch.

Carcassonne Kartentürme Weil ich die Idee mit den Türmen aber grundsätzlich für sehr witzig (wenn auch nicht für notwendig) halte, habe ich jetzt meinen eigenen Turm entworfen!
Der lässt sich zum Einen sehr leicht nachbauen: Er erlaubt ziemliche Toleranzen und hat deshalb nicht die oben aufgeführten, mechanischen Probleme. Großartige Handwerker müsst Ihr also für diesen Turm nicht sein - etwas Fingerspitzengefühl und ein gutes Augenmaß genügen :-)
Zum Anderen ist er von der Größe her als "Pärchen" ausgelegt: Einer auf jeder Tischseite aufgestellt hält er die vorher gemischten und aufgeteilten Karten für alle Spieler bequem in Reichweite.
Zwar werden bei meinem Turm die Karten von Oben gezogen, man sieht also die Farbunterschiede auf den Kartenrückseiten. Aber da man immer vom gleichen Turm zieht und die Spielreihenfolge ja feststeht kann man weder auf bestimmte Karten spekulieren geschweige denn manipulieren!
Ach ja, "der Fluß" wird natürlich nicht umständlich aufgeteilt, die paar Karten kann man auch so von der (noch!) leeren Tischmitte ziehen ;-)

Carcassonne  Kartenturm in der Seitenansicht Bauplan
Hier runterladen und Ausdrucken! ;-)
Der Plan enthält Maßzeichnungen und eine hoffentlich verständliche Anleitung. Er liegt im PDF-Format vor, ihr braucht also den Acrobat-Reader von Adobe. Den findet Ihr überall im Netz, wahrscheinlich habt Ihr ihn aber bereits installiert - das Teil ist mittlerweile zum Standart für Bedienungsanleitungen etc. geworden.

Der Plan enthält allerdings nur die Grundkonstruktion; die Türme müßen natürlich auch noch dekoriert werden.
Aber das überlasse ich allein Eurer Fantasie: Beizen (Holz), Lackieren, Bekleben - laßt Euch was einfallen! Ich habe mich für die Variante "Turmruine" entschieden; das nötige Material gibt's überall, wo man Modelleisenbahnen kaufen kann. OK, die Miniratten sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber ich fand sie passend ;-) Leider sieht man auf dem Bild oben mit der Turmrückseite, dass ich Heißkleber verwendet habe - und zwar offensichtlich etwas zuviel des Guten. Hey - niemand ist perfekt!
Björn Lipski hat mir eine Variante des Plans geschickt, bei dem die Flächen mit Stein- bzw. Wiesentexturen "bemalt" sind; diese kann man nach dem Bau einfach ausschneiden und als Dekoration auf das Holz bzw. die Pappe des Turms aufkleben.

Wer will, kann mir gerne ein Bild seines Bauwerks schicken - fragt einfach auf der Kontaktseite nach, wie.

Nachtrag: Vom 14.11.2004 bis 12.12.2004 fand der Wettbewerb "Der schönste Kartenturm" statt; die Beiträge und Gewinner findet Ihr hier.

Viel Spaß beim Basteln und hinterher beim Spielen!!

Dieter
Carcassonne Kartenturm: Detailansicht



Poeppelkiste
Spielefreun.de
Spielbox
Hall9000
Fairspielt
Angespielt
Reich der Spiele
Spielmit
RollTheDice
TricTrac